Seite 1 von 2
#1 wollte mal Hallo sagen... von Claudia1805 06.11.2012 13:54

Wollte mal Hallo sagen....

Ich bin stolze Mami von 4 Kiddies,verheiratet und doch sehr traurig und verzweifelt....dazu später mehr...muss mich erstmal wieder ein wenig sammeln...trotzdem möchte ich schonmal anmerken das ich froh bin gleichgesinnte gefunden zu haben....

würde mir jetzt erst einmal eure Geschichten durchlesen bevor ich zu meiner komme...

lg Claudia 1805

#2 RE: wollte mal Hallo sagen... von Käthe 06.11.2012 14:57

avatar

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum, Claudia.

Schön, dass Du hier her gefunden hast. Nimm Dir alle Zeit der Welt, die Du brauchst und gern kannst Du Deine Geschichte oder das, was Du davon hier lassen möchtest, im Bereich "Eure Geschichten" lassen. Du wirst auf offene Ohren stoßen, ganz sicher.

LG Käthe

#3 RE: wollte mal Hallo sagen... von Einfachich 06.11.2012 15:37

Moin Claudia,

auch von mir herzlich Willkommen und einen Gruß aus der Mitte Deutschlands in den hohen Norden an die Waterkant.

Liebe Grüße
auch ne Claudia

#4 RE: wollte mal Hallo sagen... von claudia 06.11.2012 16:52

avatar

Hallo Claudia,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Viele Grüße
(noch eine) Claudia

#5 RE: wollte mal Hallo sagen... von Monika 06.11.2012 17:53

Hallo Claudia1805,

willkommen hier im Forum! und schön das du eine 1805 dahinter hast...da kann man euch Claudias auseinanderhalten!

LG Monika!

#6 RE: wollte mal Hallo sagen... von heide 06.11.2012 19:47

avatar

Hallo Claudia 1805,

herzlich Willkommen im Forum.

Schau dich ein wenig um,- und wann immer du schreiben magst, tu es.
Es hilft. Zumindest merkt man, das man nicht allein "mit so einem Kind" ist.

Lieben Gruss
Heide

#7 RE: wollte mal Hallo sagen... von Lunalu 06.11.2012 20:24

Hallo Claudia1805

willkommen hier bei uns , hier wirst du getröstet,geholfen,aufgefangen,geschimpft,vermisst und vor allem verstanden...wir wissen alle was du fühlst und du weißt wie wir uns fühlen, wir kennen den schmerz,die angst und verzweiflung ...

Lese dich durch und wenn du bereit bist ...wir sind da

Lunalu

#8 RE: wollte mal Hallo sagen... von Muddi 12.11.2012 23:43

Hallo Claudia 1805,
also besser als Laluna ess schon gesgt hat kann man es nicht beschreiben.
Hier hast du echt ne gute Seite erwischt - es ist immer jemand da wenn esdir al schlecht geht
LG Ute

#9 RE: wollte mal Hallo sagen... von Floh25 11.09.2013 09:11

Hallo Claudia 1805,
herzlich willkommen.
Ich bin auch Mutter von 4 Kiddies.
3 haben ihr Leben voll im Griff, nur der Jüngste 19 Jahre macht Probleme und alle leiden darunter.
Er hat am 01.09 eine Ausbildung angefangen und ich bete jeden Tag,dass er die auch durchzieht.
Das er irgendwann mal den Knall hört und mit dem ganzen Sch..... aufhört.

Lg Floh

#10 RE: wollte mal Hallo sagen... von Simone66 22.11.2013 14:34

Hallo Ihr Lieben, auch ich möchte mich kurz vorstellen:
Ich bin 47 Jahre alt und habe einen fast 25jährigen Sohn der eine Langzeittherapie (10 Monate) und zwei Entgiftungen für jeweils 1 Monat hinter sich. Die letzte Entgiftung liegt erst 1,5 Monate zurück. Jetzt wieder ein Rückfall oder wie auch immer ich es nennen soll. Er nimmt dieses Crystal seit er 17 Jahre alt ist. Ich weiß nicht, ob ich noch hoffen darf, das jemals alles wieder gut wird.
Vor 2,5 Monaten hat er aus diesem Grund seine Arbeit verloren. Sein Führerschein ist schon viel länger weg. Immer und immer wieder gebe ich ihm Kraft, ermuntere in zu seinen Therapiesitzungen beim "Blauen Kreuz", räume mit ihm gemeinsam Unannehmlichkeiten aus den Weg, helfe ihm finanziell aus...
Kurz und schmerzlos: Ich bin ein Co-Abhängige! Und ich weiß nicht, wie ich aus dem Teufelskreis wieder herauskommen soll. Ich liebe meinen Sohn sehr und trotzdem merke ich, dass ich keine Kraft mehr habe. Mir kommt manchmal der Gedanke, dass es besser wäre, wenn er tot wäre, denn dann wäre endlich alles vorbei. Es ist soviel passiert... Ich schäme mich für meine Gedanken.
Was kann ich tun? Wie kann ich es schaffen, um aus diesen Teufelskreis wieder herauszukommen und mein Leben wieder zu leben? Wenn ich nichts tue, fühle ich mich schuldig! Sollte ich ihm einfach mal die kalte Schulter zeigen? Und, wie schafft man das am Besten? Habt Ihr Erfahrung damit?
Ich bin dankbar für jeden Satz!

Liebe Grüße Simone

#11 RE: wollte mal Hallo sagen... von Käthe 22.11.2013 14:46

avatar

Hallo Simone,

herzlich Willkommen hier im Forum. Schau dich um, lies nach Belieben und du wirst vieles, dir Bekanntes wiedererkennen. Du bist nicht allein und einen wichtigen Schritt hast du getan. Du suchst Austausch und den kannst du hier finden.

Gern kannst du deine Geschichte im entsprechenden Bereich niederschreiben, wenn du Lust und die Kraft dazu hast. Schämen brauchst du dich jedenfalls schonmal nicht. Du bist Mutter und das erklärt Vieles und Manches kann man lernen, gibt dir Zeit.

WEnn du dich hier wohl fühlst, dann schau mal in den Bekanntmachungen, das wäre für dich dann auch nicht uninteressant, denn unserem Forum steht ein Umzug bevor. Das sollte uns jedoch nicht davon abhalten, sich hier auszutauschen, solange wir noch hier sein können. Aber es geht weiter, nur wo, das wissen wir noch nicht.

LG Käthe

#12 RE: wollte mal Hallo sagen... von Einfachich 22.11.2013 15:13

Hallo Simone,

ohje, deine Gedanken hatte ich vor längerer Zeit auch schon mal und mich dafür auch ganz schrecklich geschämt, aber es waren einfach nur Gedanken, die aus der Verzweiflung entstanden waren.

Wir lieben unsere Kinder und wollen für sie kämpfen.
Wir hoffen für unsere Kinder, aber sie zerstören aus der Sucht heraus unsere Hoffnungen.
Wir wollen sie halten - festhalten, aber sie winden sich wieder heraus, weil die Sucht stärker ist.

Wer von uns kann nicht von dieser "herrlichen" Coabhängigkeit mitreden .

Aber die Einsicht, dass eine Coabhängigkeit vorhanden ist, ist doch eigentlich schon der 1. Schritt um sich darüber Gedanken zu machen, wie man da wieder herauskommt, bevor wir selbst daran zu Grunde gehen.

Auf die Schnelle (ewiger Dauerstress bei mir) kann ich dir nur den Rat geben, Wut aufzubauen, denn Wut macht stark und macht hart.....auch wenn es noch so weh tut!
Stell deine Hilfestellungen ein! Dein Sohn ist noch nicht tief genug gefallen, weil du als Mama immer fein das Netz bist, das für ihn zum Auffang gespannt ist.
Unsere Kinder wissen zu gut, wie wir Mütter ticken und müssen lernen zu erkennen, dass auch wir mal ein dreifach kräftiges "Nein" aussprechen können.

Fang mit einem "Nein" an. Mach deinem Sohn klar, dass keine Basis gefunden werden kann, solange er Drogen konsumiert. Du bist für ihn da ohne Drogen! Mit Drogen muss er allein zusehen, wie er zurecht kommt.

Gib deinem Sohn niemals Geld. Geld wird in Drogen umgesetzt. Es wäre ganz hart ausgedrückt ähnlich wie: "Meine Mutter bezahlt mir die Drogen..."

Vielleicht habe ich dir jetzt einen kleinen Tipp geben können. Es hat bei mir auch sehr lange gedauert, bis ich das gelernt hatte. Auch tolle Geschenke wie z.B. Handy, teure Pullover etc. werden in Drogen eingetauscht! Also genau das, was wir nicht wollen, aber indirekt mit finanzieren.

Egal bei wem man sich schlau macht, überall bekommen wir gesagt, "sie" müssen wollen! Und solange sie nicht wollen, ändern sie nichts und hilft auch nichts.
Auch habe ich oft genug gehört, die Kids müssen ganz "unten" sein, damit sie wach werden!
Meiner war ganz unten - meiner wurde wach............ist aber leider psychisch krank geworden. Aber er ist clean! An der Psyche wird mit Erfolg gearbeitet, durch Fachleute!

Lass den Kopf nicht hängen, du bist nicht allein, denn wir kennen die ganzen Probleme und sitzen alle irgendwie im selben Boot!

Liebe aufmunternde Grüße
einfachich

#13 RE: wollte mal Hallo sagen... von Simone66 22.11.2013 15:56

Danke, danke nochmals danke! Es tut so gut zu lesen, das auch andere so etwas durchgemachen mussten oder noch müssen.

Ich bin bloß dieser Tage so fertig, weil ich dachte (nach seinem letzten Entzug und der Entlassung aus seiner Firma) das jetzt bei ihm die Einsicht gekommen ist. Man ist so enttäuscht... Ich höre seine Stimme am Telefon, und dann merke ich sofort, dass er wieder etwas eingenommen hat. Dazu muss ich ihn nicht mal mehr sehen.
Du hast Recht, "einfachich", das ich loslassen muss, denn er war noch nie ganz unten... Dafür habe ich ja gesorgt. Ich habe Geld nie so in die Hand gegeben, aber Konto (wegen Miete usw.) ausgeglichen, Strafen ( wegen Führerscheinentzug usw.) bezahlt. Wenn alles zum Besten stand, fing der ganze Scheiß wieder von vorne an, weil die Sucht Unsummen verschlingt.
Am meisten Sorgen bereit mir die Psyche meines Sohnes. Er hat sich so verändert. Er ist sehr wütend, verletzend und aggressiv. Er hat mich auch schon geschlagen auf dem Zeug. Damals als er noch bei mir wohnte, war es teilweise so schlimm, dass ich keinen Lebensmut mehr hatte. Heute bin ich froh, dass er einiges von mir entfernt wohnt. Zumindest diesbezüglich kann ich mich dann sicher fühlen. Große Sorge mache ich mir, weil er sich von der Gesellschaft zurück zieht. Er igelt sich ein, sieht manchmal tage- oder wochenlang keinen Menschen. Ich habe auch Angst, dass er sich etwas antut. Mein innerstes Gefühl sagt mir, das noch etwas schreckliches bevor steht. Ich bin richtig ruhe- und rastlos....
Schuldgefühle habe ich insofern, das in unserer Familie nicht alles nach Plan gelaufen ist. Die Trennung von seinem Vater, in der Zeit, als er noch ein Teeny war. Er macht mir immer wieder Vorwürfe. All das war nicht gut für ihn. Aber ich kann nichts mehr rückgängig machen. Leider.

In Kürze steht sein Geburtstag an, dann Weihnachten... ich habe mir jedoch vorgenommen hart zu bleiben und hoffe sehr das mir das gelingt.

#14 RE: wollte mal Hallo sagen... von Monika 22.11.2013 17:39

Hallo Simone,

mach dir bitte keine Vorwürfe! in keiner Familie läuft alles nach Plan! so ist das Leben. Das muss sich dein Sohn verinnerlichen und nicht die Schuld bei dir suchen. Er hat es in der Hand, wie sein Leben in Zukunft verlaufen soll.

Du bist immer für ihn da, wenn er sein Leben ändern will! und das weiss er! es kostet viel Kraft, Stark und Konsequent zu sein...aber es wird besser mit der Zeit.

Viel Kraft!

Monika

#15 RE: wollte mal Hallo sagen... von marion50 22.11.2013 19:02

Hallo Simone,

bitte mach Dir keine Vorwürfe. Dein Sohn hat es selbst in der Hand, er muss was ändern. Aber so wie ich in Deinen Zeilen gelesen habe, sind sich unsere Söhne sehr ähnlich. Mein Sohn ist 27 und wird auch immer wieder rückfällig.

Auch ich bin co-abhängig. Gerade jetzt zur Zeit ist mir dies wieder sehr bewußt geworden.

Liebe Grüße
Marion

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz